Moin. Ich bin Tobias.

Ich bin 28, wohnhaft in Wiesloch und aufgewachsen in Buxtehude bei Hamburg.

Schon als Kind war ich stundenlang in der Natur unterwegs. In meiner Jugend habe ich viele Jahre gesegelt. Es ist wunderschön, sich mit den Kräften der Natur fortzubewegen und dabei den Wind und das Wasser auf der Haut zu spüren. Ich liebe es, mich in der Natur auszupowern. Beim Joggen fühle ich mich frei, lege den Stress beiseite und lasse den Gedanken freien Lauf. Nicht selten kommen mir hierbei die besten kreativen Ideen.

In den letzten Jahren durfte ich viele tolle Menschen kennenlernen, gemeinsam neue Orte erkunden, Paare als Freund begleiten und Geschichten in einzigartigen Bildern erzählen.

Tango Argentino ist für mich wie Fotografie

Tango Argentino ist meine Leidenschaft. Wenn ich tanze, bin ich in meinem Element. Ich tauche in die Musik ein und lasse mich inspirieren. Die Eleganz und die Improvisation machen den Tango so besonders. Während man über die Tanzfläche schwebt, entsteht ein Tanzfluss und ein Miteinander, das Glückgefühle auslöst.

Genauso ist es für mich in der Fotografie!

Es gibt jemanden, der führt und jemanden, der folgt. Als Fotograf setze ich Impulse und Energie und erhalte gleichzeitig Signale. Es entsteht ein Miteinander und ich liebe den Flow eines Fotoshootings, wenn die Zeit wie im Flug vergeht.

Mein Lieblingsmotiv ist der Hochzeitstanz – ein Gänsehautmoment! Gerne gebe ich euch Tipps für diesen einzigartigen Moment.

Was gibt noch über mich zu erzählen?

2019 habe ich die Hochzeit von Freunden fotografiert und gemerkt, wie viel Spaß es mir bringt, Momente einzufangen und dass es eine Stärke von mir ist, mit den Menschen vor der Kamera umzugehen. Die Dankbarkeit der Paare, nachdem ich ihnen die Bilder übergeben habe, hat mich darin bestärkt, mich nebenberuflich selbstständig zu machen.

Wie bin ich zur Hochzeitsfotografie gekommen?

Als Hochzeitsfotograf schätze ich, ständig neue Personen und Orte kennenlernen zu dürfen. Für mich ist es ein Privileg, das Paar an einem so besonderen Tag begleiten zu dürfen. Gleichzeitig ist eine Hochzeit ein sehr persönliche und familiäre Veranstaltung, woraus Frendschaften entstehen können.

Warum fotografiere ich Hochzeiten?

Mir ist sehr wichtig, dass ich das Brautpaar persönlich kennenlerne und so ein Gespürr für die Menschen vor der Kamera entwickle. Der Schwerpunkt liegt darauf, dass sich das Brautpaar bei mir vor der Kamera wohlfühlt. Wenn ihr bei den Fotos ihr selbst seid, Spaß habt und die Zweisamkeit genießt, wird man das auch auf den Hochzeitsbildern sehen.

Was ist mir beim Fotografieren wichtig?

Erfahre mehr über

Ich möchte Euch gerne kennenlernen.

JETZT ANFRAGEN

Folgt mir auf Instagram

Open chat